Grandioser Reihenauftakt mit Suchtfaktor!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
luna-liest Avatar

Von

Ella Harper musste früh lernen, auf sich selbst aufzupassen und für sich selbst zu sorgen. Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich die 17jährige alleine durchs Leben. Wo andere von teuren Autos und einem großen Haus träumen, will sie nur eines: Die Schule abschließen und ein Dach über den Kopf. Deshalb heißt es tagsüber die Schulbank drücken und in der Nacht in einer Bar arbeiten, denn das Waisenhaus ist für sie keine Option. Als plötzlich Multimillionär Callum Royal vor ihr steht und behauptet ihr Vormund zu sein, ändert sich ihr Leben schlagartig. Doch ganz so märchenhaft wie das klingt, ist es nicht nicht, denn er hat 5 verwöhnte Söhne, die überhaupt nicht begeistert sind, dass Ella jetzt bei ihnen lebt und das lassen sie Ella wo es nur geht spüren. Trotz der vielen Feindseligkeiten, hat ein Bruder es ihr besonders angetan…

Die Charaktere sind sehr gelungen und jeder einzelne passt perfekt in die Geschichte. Ella ist ein taffes Mädel mit einer großen Klappe, die sich einfach nicht unterkriegen lässt. Zumindest wirkt das nach außen so, innerlich geht ihr alles häufig doch sehr nah. Sie ist eine Kämpferin und ich bewundere sie für ihren Mut.
Reed wirkt nach außen hin unnahbar und geheimnisvoll. Er gibt den Ton an und macht Ella das Leben schwer wo er nur kann und doch ist da dieses knistern zwischen ihnen, dass sich einfach nicht ignorieren lässt. Neben Reed mochte ich auch Easton sehr gern, er hat eine unterhaltsame, fröhliche Art der man einfach nicht entrinnen kann.

Ab der ersten Seite war ich dem Buch verfallen. Der Schreibstil des Autorinnenduos ist locker und flüssig, die Seiten fliegen gleich so dahin. Die Handlung ist gespickt mit Intrigen und Dramen, nicht nur zu Hause bei den Royals sondern auch in der neuen Schule. Das Buch bleibt durchgehend spannend und ich hätte es am liebsten gar nicht mehr zu Seite gelegt.

Die Leidenschaft zwischen den Charakteren ist beinahe greifbar und doch sind die Szenen in denen tatsächlich mehr passiert überschaubar und nehmen nicht den Hauptpart der Geschichte ein. Der Fokus liegt, wie es auch sein soll auf der Handlung.

Zum Ende hin wird nochmal eine Schippe draufgelegt und man wird mit einem gemeinen Cliffhanger zurückgelassen. Ich fieber der Fortsetzung jetzt schon entgegen und kann es kaum erwarten.


Fazit

Dieser Roman hat mich ab der ersten Seite gepackt und nicht mehr losgelassen. Mit einem tollen Schreibstil, besonderen Charakteren und einer dramatischen, spannenden Handlung hat mich das Buch völlig überzeugt. Ich kann euch nur eines raten: KAUFT UND LEST DIESES BUCH!!!