Pasta Amor

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lesefluss Avatar

Von

Dieses Buch habe ich netterweise vom Carlsen Verlag zu Verfügung gestellt bekommen. Noch mal ein großes Dankeschön für ein so tolles Buch.
Titel: Pasta Mista (Bd.1) 5 Zutaten für die Liebe
Autorin: Susanne Fülscher
Einband: Broschiert
Preis: B: 12.99 €
Seiten: 311 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag
weitere Titel der Autorin:
die komplette Mia Reihe

Worum es geht?

Es geht um Liv die eines Tages nach einem schrecklichen Schultag nach Hause kommt und feststellen muss, dass ihre Singlmuter eine heimliche Beziehung mit Roberto dem Italiener hat. Er bleibt zwei Tage bei ihnen in München und mit im Schlepptau seine beiden Zwillingskinder Sonia und Angelo (die beiden sind im gleichen Alter wie Liv und sehen Bildhübsch aus). Liv hat sofort ein Auge auf Angelo geworfen und versucht ihm schöne Augen zu machen. Aber das klappt nicht - ich sage nur Fettnäpfchen Queen am Start. Sie blamiert sich völlig. Alle Sachen, die uns erspart bleiben möchten passieren ihr. Und dann muss sie noch erfahren, dass der Roberto, das Sahneschnittchen (so nennen Liv und ihre Freundinnen Angelo) und die Schönheit (so nennt Liv Sonia) bald für drei Wochen bei Liv und ihrer Mutter leben sollen. Das heißt, dass die beiden auch mit Liv auf dieselbe Schule gehen zu müssen. Das Einzige worauf sie sich freuen kann ist das Kochen und das bringt sie mit jemanden ganz bestimmten näher zusammen.Aber das müsst ihr selber Nachlesen...

Meine Meinung

Die Geschichte war so toll … Ein auf und ab der Gefühle. Ich konnte absolut mit Liv mitfühlen und könnte heulen, ausrasten, lachen oder schreien, wenn ich gelesen habe was sie gemacht oder gesagt hat. Ich dachte so oft: „das hat sie doch nicht gesagt.“, „das hat sie nicht im Ernst gemacht.“, aber sie hat es! So ging es mir nicht nur mit Liv, sondern auch mit Angelo, Nick (mit Ck) und Livs Mutter. Ich lese selten solche Geschichte, wo ich echt ausrasten könnte und mir wünschte, dass ich augenblicklich in das Buch steige und die Angelegenheit so regele, wie ich es machen würde. Ich muss unbedingt wissen wie es mit Liv und Angelo und Livs Mutter und Roberto weitergeht. Zu meinem Glück war am Ende des Buches eine kurze Leseprobe zum zweiten Teil. Die habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, der im Herbst 2018 erscheinen wird.
Charaktere:
Als Erstes haben wir Liv, unser Hauptprotagonisten. Wie schon oben erwähnt konnte ich sehr mit ihr mitfühlen. Aber nicht nur deswegen hat mich Liv von sich überzeugen können auch wegen ihres total komischen Humors. Ich habe sehr oft gelacht, denn wie sie die Situationen beschrieben hat, war wirklich sehr witzig. Angelo und Sonia. Die beiden mochte ich am Anfang nicht wirklich. Sie zum Beginn sehr arrogant rüber, aber das hat sich sehr schnell geändert. Roberto habe ich sofort ins Herz geschlossen, denn er immer nett und offen wirkte. Die Freunde von Liv sind genauso wie sie, humorvoll und nett. Nastja-Elenna Schulz. Liv kann sie gar nicht ausstehen. Erst reißt sie sich Justus „unter den Nagel“. In ihn ist sie verliebt gewesen bevor Angelo auf der Bildfläche aufkreuzte. Livs Meinung nach ist der Justus im Vergleich zu dem Angelo „ein Furtz im Universum“. Als Angelo auftauchte serviert den Justus ab und schmeißt sich an Angelo.
Schreibstil:
Susanne Fülschers Schreibstil ist göttlich. Ich konnte so viel lachen. Ich lese immer wieder gerne ein Buch von ihr.
Fazit:
Was ich sehr schön fand ist, dass der Titel auch am Ende des Buchs eine Rolle spielt (aber jetzt möchte ich nicht spoilern). Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und würde es immer wieder tun. Ich finde, dass dieses Buch viel mehr Aufmerksamkeit verdient hat, da es soooo gut ist. Deswegen gebe ich dem Buch 5 von 5 Lesefluss-Sternen