Der Beginn eines neuen Lebensabschnitts

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
wolke Avatar

Von

Cover und Inhaltsangabe versprechen eine aufregende und wilde Geschichte und auch die Leseprobe macht Lust auf mehr!
Sarahs Mann Lou hat ein Jobangebot samt günstigem Miethaus in New York erhalten, alles scheint perfekt zu sein. Am ersten Abend im neuen Heim beobachten die beiden eine Nachbarin, als sie im kurzen engen Kleid die Jalousien ihres Fensters runterlässt. Sie erhaschen einen Blick auf einen Mann dahinter, dem das halbe Gesicht mit Klebeband zugeschnürt wurde. Das löst zwar etwas Unbehagen in den beiden aus, aber sie unternehmen nichts weiter. Am nächsten Morgen stellt sich die Frau bei Sarah als Cybill vor. Sie scheint nett zu sein und es folgt ein Smalltalk.
Im nächsten Abschnitt liest man von einer Unterhaltung zweier Polizisten auf einem Tatort, an dem scheinbar das Opfer mit k.o. Tropfen betäubt und anschließend ermordet wurde.

Mir hat die Leseprobe sehr gut gefallen. Der Erzählstil ist einfach und flüssig, sodass man den Ereignissen sehr gut folgen und sich hineinversetzen kann.
Ich würde mich freuen, die ganze Geschichte lesen zu können.