Fiktion und Historie überzeugend vereint

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
sophia0908 Avatar

Von

Ohne weit abzuschweifen sollte zunächst festgehalten werden, dass jeder, dem das Genre "Historische Romane" gefällt, dieses Buch definitiv mögen wird.
Der Roman dreht sich nicht nur um die historische Figur des Raffael, sondern auch um das weite Umfeld und die Ereignisse in ganz Norditalien, in Rom und natürlich dem Vatikan. Die Verwicklungen sind vielschichtig und werden aus mehreren Perspektiven anschaulich dargestellt. Die Atmosphäre ist glaubhaft spätmittelalterlich, ohne zu düster oder zu grausam anzumuten. Auch der Sprachstil ist leicht an die Sprache der Zeit angepasst, aber gut und flüssig lesbar.
Einige der Figuren sind erfunden und jede Geschichte wird auf der basis historische Informationen aber mit viel künstlerischer Freiheit ausgeschmückt, sodass die Erzählung lebendig bleibt.
Als kleiner Kritikpunkt: Manche Kapitel scheinen etwas losgelöste Abenteuergeschichten zu sein, die mit der eigentlichen Handlung nur wenig zu tun haben. Trotzdem lassen sich auch diese Abschnitte gut lesen.