Beklemmend

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
moneypenny Avatar

Von

Raum von Emma Donoghue handelt vom kleinen Jack der in Raum geboren wurde und dort mit Ma gefangen gehalten wird.

Donoghue lässt den kleinen Jack dem Leser seine Welt erklären. Die Welt ist klein, eng und Jack saugt einen noch mit in Raum ein, man traut sich kaum tief einzuatmen, es scheint, dass dann kein Platz mehr in Raum ist. Die Geschichte als solche ist beklemmend und die Sichtweise von Jack tut ihres dazu.

Den Schreibstil empfinde ich als anstrengend zu lesen. Was für mich nicht übereinander passt  ist das Wissen des Fünfjährigen, das intensive zusammenleben mit seiner Mutter, einem Erwachsenen und dann die Sprache ohne Artikel. Andere wesentlich jüngere Kinder haben mit den Artikel weniger Probleme.

Raum hatte wirklich mein Interesse geweckt, aber der Schreibstil ohne Artikel ist einfach sehr ermüdent. Ich habe schon einmal die Erfahrung mit einem Buch in "seltsamem" Sprachstil gemacht, "Die Farbe Lila" - das Buch habe ich irgendwann weggelegt und bis heute nicht zu Ende gelesen. Wie passend, auch darin geht es darum das sich ein Vater immer wieder an seiner Tochter vergeht und diese irgendwann ein Kind bekommt.

Schade ... ich wüsste schon gerne, ob Jack die Welt draußen kennenlernen kann und ob er damit zurecht kommen kann.