Ein super Buch mit viel Gefühl

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
anni_0508 Avatar

Von

*Werbung*

Verlag: Rowohlt, Kyss

Erschienen: 19.09.2018

Seitenzahl: 384

Preis: 12,99€ Print), 9,99€ (eBook)
Genre: New Adult, Liebesroman
Teil: 1/3


Klappentext:

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …


Über die Autorin:

Kelly Moran stammt aus den Südstaaten der USA, lebt heute aber mit ihren drei Söhnen in Wisconsin. Sie gehört der Autorenvereinigung der Romance Writers of America an und wurde schon mit diversen Awards ausgezeichnet. Ihre Trilogie «Redwood Love» ist ihre erste Veröffentlichung in Deutschland. Die Reihe wurde in den USA von Kritikern und Lesern begeistert aufgenommen.

Quelle: Amazon


Meinung:

Das Cover von Redwood Love hatte mich gleich angesprochen, nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war mir gleich klar, dass mir das Buch gefallen wird.
Die Geschichte ist in der Erzähler- Perspektive geschrieben. So bekommt man von allen Ereignissen genug mit. Der Schreibstil war super flüssig und richtig gut zu lesen. Die Autorin weiß auf alle Fälle, wie sie die Geschichte gut rüberbringen kann.
Die Charaktere haben mir alle richtig gut gefallen, es war niemand dabei, gegen den ich eine Abneigung hatte. Die Brüder von Cade haben mir auch sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte von denen.
Die Liebesgeschichte war authentisch und echt. Man hat auch die Liebe zu Hailey total gemerkt. Cade konnte auch echt sehr gut mit ihr umgehen.
Die Story hat auch des öfteren in der Tierklinik der Bruder gespielt, dass hat mir auch sehr gut gefallen. Der Aspekt mit den Tieren hat das Buch aber keinesfalls dominiert.
Ich möchte gar nicht mehr auf die Geschichte eingehen, da sonst zu viel verraten wird. Ich gebe dem Buch 5 Sterne!
*Vielen Dank an vorablesen und den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!*