Idylle Pur

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
falt Avatar

Von

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, besonders die Klappengestaltung – man findet überall kleine Elemente, die zur Handlung passen (z.B. der Hund ;) ). Die Kapitel fand ich manchmal fast ein bisschen zu lang und auch die Schrift war mir persönlich ein bisschen zu klein.

Nach dem ich dieses Buch entdeckt habe und es hieß, dass die Kleinstadt ein wenig an die aus ''Gilmore Girls'' erinnert, war für mich als Fan sofort klar: Das muss ich lesen – und was soll ich sagen...ich wurde nicht enttäuscht ;) Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen und voller Liebe zum Detail, so dass ich auch keinerlei Probleme hatte, mir die Stadt und ihre Einwohner vorstellen zu können – es war aber dennoch nicht zu überladen, die Autorin hat sich nicht in unnötig langen Beschreibungen verloren, was mir sehr gut gefallen hat. Bei all dieser Liebe und Idylle fällt es auch nicht sonderlich schwer sich in dieser Kleinstadt heimisch und willkommen zu fühlen :D Die Story war süß und an vielen Stellen, ganz anders als befürchtet – es gibt keinen unnötigen Kitsch. Sie ist zwar voller Gefühle, aber immer noch in einem solchen Rahmen, dass es realistisch ist.

Auf die Charaktere war ich sehr gespannt, vor allem auf die Brüder :D Ich fand es toll, dass man gleich von Anfang an alle kennen lernt, weshalb ich auch die Hoffnung habe, dass man dann auch ''alte Bekannte'' in den folgenden Bücher wieder trifft. Avery und Cade haben mir beide unglaublich gut gefallen. Ich fand es besonders amüsant, wie geschockt Avery am Anfang von dem Leben in dieser Kleinstadt ist. Cade, mit seiner mürrischen Art, ist mir dennoch sehr sehr schnell ans Herz gewachsen...und seine Brüder...hach :D Die haben einfach gute Gene in der Familie und ich bin schon richtig neugierig, die anderen beiden besser kennen zu lernen ;)

Ein Buch zum lachen und wohlfühlen. Wer das Genre gerne liest, wird hier voll auf seine Kosten kommen.