Lesehighlight 2018

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
jasminwinter Avatar

Von

MEINE MEINUNG

Dieses Buch war eindeutig anders als erwartet …

Mit Redwood Love konnte mich die Autorin schon von der ersten Seite in ihren Bann ziehen und diesem konnte ich bis zum Schluss nicht entfliehen.

Zuerst lernen wir Avery kennen, die in Redwood mit ihrer Tochter Hailey neu anfangen möchte. Ihre Ehe war alles andere, als einfach weshalb sie jetzt erst mal Ruhe vor Beziehungen will und vor allem vor Männern. In Redwood werden die beiden mehr als herzlich empfangen und ihnen wird von jeder Seite Hilfe angeboten.

Ich hatte während dem Lesen wirklich ein großes Bedürfnis selbst nach Redwood zu ziehen, ich habe mich in dieses Städtchen und die Menschen bedingungslos verliebt.

Avery habe ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen. Sie ist ein wundervoller und authentischer Charakter und ich hätte sie in vielen Momenten am liebsten in die Arme geschlossen.

Cade … hach was soll ich sagen? Ich war von seiner Art direkt begeistert, er ist nicht nur wahnsinnig attraktiv, sondern geht auch wundervoll mit Hailey um, da wird einem beim Lesen richtig warm ums Herz. Cade ist dazu noch hilfsbereit und humorvoll und sehr charmant.

Und zu allem Überfluss verdreht Cade, Avery den Kopf und sie weiß erst mal nicht wie sie mit diesen neuen Gefühlen um gehen soll. Schafft sie es ihr altes Leben hinter sich zulassen und wird Cade es schaffen ihr Herz zu erobern?

Eine Frage, die ich euch natürlich nicht beantworten kann und will.

Bei dieser Geschichte rund um Avery und Cade ist mir wirklich das Herz aufgegangen.

Dies ist der erste Band der Redwood-Love-Trilogie und mein absolutes Lese-Highlight 2018.

Ich bin verzaubert … verliebt … und restlos begeistert!