Wohlfühlfaktor garantiert!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
bookalicious Avatar

Von

Ich dachte, mit dem ersten Band von Redwood Love würde mich eine Wohlfühlgeschichte erwarten. Meine Gedanken waren nicht falsch, ganz und gar nicht, denn ich bekam eine Wohlfühlgeschichte - und noch so viel mehr.

Redwood ist ein ganz reizender Ort, in dem sich jeder kennt, sich jeder um jeden kümmert, aber dies hat doch auch Nachteile, denn es wird natürlich viel geredet ... Es gibt sogar Social Media Accounts, in dem alle Informationen und Gerüchte über die Leute des Ortes geteilt werden.
Aber dies geschieht doch auf charmente Weise.
Dieser Ort und seine Bewohner haben mich verzaubert.
Es war so eine liebevolle, zarte Geschichte, die mein Herz schneller schlagen ließ und mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat - und das von Anfang an.

Zuerst war ich überrascht von dem Schreibstil.
Er war anders, als ich es erwartet hatte.
Er war ganz sanft und wundervoll.
Kerry Morran hat sich mit ihren Worten, ihren Charakteren, dem Ort und der Geschichte direkt in mein Herz geschrieben.
Auch die Szenen, in denen es etwas heißer zur Sache ging - welche in dem Buch absolut keine Überhand nahmen, sondern sehr gut hineinpassten, waren sehr prickelnd und ansprechend geschrieben.

Besonders gefiel mir der Umgang mit Hailey, der autistischen Tochter der Protagonistin. Es war richtig großartig, wie sie aufgenommen wurde und wie alle mit ihr umgegangen sind, vor allem ihre Mutter - Avery. Eine unfassbar starke Frau. Mich hat sie regelrecht beeindruckt mit allem, was sie geschafft hat.
Womöglich hat sie keine große Karriere hingelegt - aber sie macht jeden Tag zu einem guten Tag für Hailey. Das bedeutet so viel mehr.
Sie gibt ihrer kleinen Tochter so viel... und bekam in der Vergangenheit kaum etwas zurück.
Was nicht bedeutet, dass ihre Tochter ihr etwas zurückgeben soll, aber es gibt mehr Menschen auf dieser Welt. In Redwood hat Avery kennengelernt, wie es ist nicht allein zu sein.

Cade, was für ein heißer Tierarzt!
Wie er eine Verbindung zu Hailey aufbaut hat mich sehr berührt.
Es ging ihm nicht darum, über sie an Avery heranzukommen, sondern er mochte die Kleine.
Sehr, sehr süß. Er ist ein aufrichtiger Charakter. Ein Mensch, den man schätzt.

FAZIT
Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick konnte mich richtig begeistern.
Es ist eine so sanfte, ehrliche und wundervolle Geschichte mit ganz besonderen Charakteren, die man auf Anhieb ins Herz schließt und einem Ort, an dem man sich einfach wohl fühlen muss.