Was ganz neues

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
steffis_buecherkiste Avatar

Von

Die Art des Buches ist ja an sich nichts neues - ein historisches Thema verknüpft mit einer fiktiven (Liebes-) Geschichte. Aber: Was wir zu Genüge aus der Zeit des 2. Weltkrieges kennen, spielt hier zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Es geht um Karl Marx, ein Thema, was gerade aktueller denn je ist, feiern wir doch gerade seinen 200. Geburtstag. Doch was wissen wir überhaupt über diesen Mann?
Dass er DER Gegner des Kapitalismus war, ok. Aber mehr? Mich hat es sehr fasziniert, aus dieser Zeit und über diesen Mann so viel mehr zu erfahren. Einmal mehr lag mein Handy beim Lesen stets neben mir, weil ich es nicht lassen konnte, bei Wikipedia nachzulesen, was genau jetzt Fiktion und was Wirklichkeit ist. Ein Buch, das mir wahnsinnig gut gefallen hat. Es hat mich mit seiner fiktiven Geschichte sehr gut unterhalten, gleichzeitig habe ich das Gefühl, Karl Marx und seine Wegbegleiter näher kennengelernt zu haben. Was diverse Autoren vorher bereits mit den Figuren aus dem Nationalsozialismus geschaffen haben, gelingt hier Claudia und Nadja Beinert in beeindruckender Weise mit den Figuren aus einer Zeit, wo es meines Wissens nach wenig Bücher zu gibt.
Ich hoffe, dass wir noch mehr von den beiden zu lesen bekommen werden.