Jeder verdient eine zweite Chance

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
zeilenspringerin Avatar

Von

Richard (Rich) Scull hat sein Leben bisher in vollen Zügen genossen und auf Kosten seines Vaters gelebt. Doch nun bekommt er ein Ultimatum gestellt: er soll endlich erwachsen werden und in das Familiengeschäft einsteigen, sonst wird ihm der Geldhahn zugedreht.
Richs neue Assistentin Jazemine Hudson ist intelligent, sexy und engagiert und zwischen den beiden fliegen vom ersten Moment an die Funken. Doch die Firmenpolitik verbietet es Rich etwas mit einer Mitarbeiterin anzufangen, was ihn in einen Gewissenskonflikt stürzt.
Außerdem hütet Jazemine ein Geheimnis. Sie arbeitet nur bei H.R. Scull, um ihrem Freund, der ein Konkurrenzunternehmen leitet, zu helfen die Firma zu Fall zu bringen. Doch steht Jazemine wirklich hinter diesem Plan?

Ich hatte bereits im ersten Teil der Reihe den Verdacht, dass mehr hinter Rich steckt, als man auf den ersten Blick sieht. Und diese Annahme hat sich vollkommen bewahrheitet. Rich ist nicht nur der reiche und verwöhnte Sohn, der sich nie Konsequenzen seines Handelns stellen musst. Vielmehr plagen ihn Selbstzweifel und er möchte beweisen, dass er mehr kann als alle ihm zutrauen. Zudem ist er sehr loyal, verlässlich und im richtigen Moment einfühlsam. Ich hatte großen Spaß daran Rich besser kennen zu lernen und seine enorme Entwicklung zu verfolgen.

Jazemine ist intelligent und ehrgeizig, doch lässt sich auch von ihrem Freund Curtis benutzen und manipulieren. Zunächst hatte ich genau damit meine Schwierigkeiten, dass sie sich alles gefallen lässt. Doch mit der Zeit entwickelt sie eine starke Persönlichkeit und ich mochte sie immer lieber. Sie mag zwar einige falsche Entscheidungen getroffen haben, doch sie steht zu ihren Fehlern und für sich selbst ein. Sie ist wirklich eine starke, junge Frau, die nie aufgibt.

Ich mochte die Liebesgeschichte zwischen Rich und Jazemine sehr gerne. Sie entwickelt sich nachvollziehbar, man kann die Funken sprühen fühlen und es gab genau die richtige Portion Drama. Ich fand es toll, wie die beiden sich gegenseitig unterstützt haben und wie ihre Beziehung mit der Zeit immer tiefer wurde.
In einer Nebenhandlung wurde Richs Familiensituation behandelt, was ich wirklich interessant fand. So hat man noch mal ganz andere Einblicke bekommen und konnte vor allem auch Richs Charakter besser einschätzen und nachvollziehen.

Besonders gefallen hat mir, dass es auch ein Wiedersehen mit Dirty, Olivia und Thug gab und meine Vorfreude auf Thugs eigene Geschichte hat sich noch mehr gesteigert.

Die Handlung selbst ist abwechslungsreich und temporeich. Es gibt Liebe, Gewalt, Drama, Sex, Freundschaft, Emotionen und Spannung und somit alles, was das Leserherz sich nur wünschen kann. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Man kann problemlos in die Geschichte eintauchen und es gab in meinen Augen keine Längen. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Rich und Jazemine, was wirklich gut gepasst hat. Man konnte die Entwicklung beider Charaktere mitverfolgen und ihre Handlungen nachvollziehen.

Fazit:
"Rich. In seinem Bann" von Sarah Saxx ist ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Buch, das vor Allem durch tolle Charakterentwicklungen glänzt.