Romantik für Anfänger

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
rennie Avatar

Von

 

**Meine Rezension:**

 

**_Das passiert:_**

 

Schon nach wenigen Seiten bin ich mitten im Geschehen: Ich bin Charlotte. Genauer gesagt, Charlotte Bredencamp, 34 Jahre jung und mehr oder minder erfolgreiche Berliner Autorin der Telenovela „Renata“, einer Soap über Liebe und Leidenschaft und damit der Traum jeder „einsamen“ Hausfrau.

 

Erst kürzlich habe ich mir das Vergnügen nicht nehmen lassen und meinen Ex-Freund Marius, der mich mit schier der ganzen weiblichen Menschheit betrogen hat, vor die Tür zu setzen. Nicht schlimm für mich. Wir waren ja „nur“ 2 Jahre ein Paar. Das sollte sarkastisch klingen.

 

Auf alle Fälle genoss ich bisher das Singleleben in meiner Berliner 100qm-Wohnung bis mir eines schönen Tages das „Bayrische Urgestein“ in Person von Sabine Huber, einer Rosenheimer Hausfrau und Vorsitzenden des bayrischen „Renata-Fanclubs“ ins Haus schneite. Meinem Chef Friedhelm habe ich diese Bekanntschaft zu verdanken, weil er meint, dass man mit so einem eingefleischten Fan als Autorin wieder auf bessere Ideen für die Soap kommen würde. Ja, ja – die lieben Einschaltquoten, ich weiß ja. Seufz. Einquartiert hat er sie ganz selbstverständlich bei mir zu Hause. Klar! Wo auch sonst? Man soll sich ja schließlich kennenlernen.

 

Und dann wird`s plötzlich ziemlich turbulent in meinem Leben: Die quirlige, aber herzliche Sabine meint, sie müsse mich und meinen Ex unbedingt wieder zusammenbringen. Dann gibt es da Alex, einen 21jährigen attraktiven Jüngling, aber leider auch ziemlichen Loser, den ich mir für einsame Nächte angelacht habe und nun irgendwie nicht mehr loswerde. Ja – und dann sind da natürlich noch meine lieben Kolleginnen und Kollegen vom „Renata-Team“, von denen einige plötzlich gar nicht mehr so lieb sind, wie ich dachte ….

 

Ach ich könnte noch einiges hier erzählen, aber ich glaube … jetzt solltet Ihr doch mal selbst das Buch meines „Schöpfers“, Ron Markus, zur Hand nehmen und lesen, wie es so mit mir, Sabine, Alex, dem Marius und Konsorten weitergeht …

 

**_Das halte ich von dem Ganzen:_**

 

Ich habe jetzt mal den Inhalt aus der „Ich-Perspektive“ der Hauptfigur Charlotte geschildert, damit Ihr Euch gleich mal ein Bild machen könnt. Denn aus ihrer Sicht ist der Roman ja geschrieben und wie anfangs schon erwähnt: Genau dadurch konnte ich ruck zuck ins Geschehen eintauchen und mich auch schon bald mit dieser nach außen taffen, aber innerlich ganz weichen Person, identifizieren. Kam sie mir erst noch ein wenig hochnäsig und eingebildet vor, so wuchs sie mir doch schon nach kurzer Zeit schnell ans Herz.

 

Ron Markus hat mir mit diesem Roman ein paar sehr humorvolle und kurzweilige Stunden beschert. Seine Schreibweise hat mir sehr gut gefallen. Eben aus dem Leben gegriffen, so kam es mir zumindest vor. Auch mit Spannung konnte der Autor aufwarten, nämlich als man an einem Teil des Buches so gar nicht recht wusste, wie es für die Hauptprotagonisten weitergehen wird. Ob es wohl ein Happy End geben wird oder ob der Autor uns mit einer enttäuschenden Lücke zurücklässt. Aber das verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht.

 

Lieber Ron! Du kannst nicht nur in Comedy für`s Fernsehen machen, nein Du kannst auch witzige, romantische Romane schreiben. Das hast Du mir zumindest mit „Romantik für Anfänger“ bewiesen und ich hoffe doch sehr auf eine Fortsetzung??

 

**_Mein Fazit_** :

 

Ein toller romantischer, spannender und witziger Roman, der eindeutig Lust auf mehr macht.