Russische Zeitgeschichte

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
austen Avatar

Von

Den Roman „Rote Kreuze“ von Sasha Filipenko habe ich mit großer Begeisterung gelesen. Filipenko schreibt unterhaltsam, leicht ironisch, modern und salopp. Alexander, alleinerziehender Vater, der schon einiges tragisches erlebt an, will für sich und seine kleine Tochter nun einen Neuanfang wagen. Als erstes mit einer neuen Wohnung. Er trifft auf seine neue Nachbarin Tatjana Alexejewna, die alte Dame ist über neunzig und zeigt Anzeichen von Demenz. Aber sie kann sich noch sehr gut an die Vergangenheit erinnern und somit beginnt sie Alexander ihr Leben zu erzählen. Und wir, als Leser, landen in der Geschichte Russlands. Der Roman liest sich leicht, flüssig und sehr unterhaltsam. Filipenko ist ein junger russischer Autor, der auch Drehbücher schreibt, das merkt man seinem Roman auch an. Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen und wurde angeregt nun mehr zu diesem Thema zu lesen.