Interessanter und vielversprechender Start

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
pastellherz Avatar

Von

Das Buchcover gefällt mir sehr gut. Der Zeichenstil ist schön und das Rot, vor allem das in Keiras Augen, sticht einem direkt ins Auge. In der Buchhandlung wäre es mir definitiv aufgefallen.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, sodass man sehr schnell durch die Seiten kommt. Das begünstigt auch die Spannung im Buch, denn es startet direkt mit einer sehr interessanten Szene. Man lernt Keiras Kräfte kennen und stellt fest: die haben es in sich. In kurzer Zeit hat sie mit ihrer Wut eine Prügelei ausgerichtet. Auch ihre Familiensituation verspricht viel: Hat der Vater etwa versucht, Keiras Mutter umzubringen oder warum hat sie eine Narbe am Hals? Was ist da passiert?
Den Fremden, Elliot, finde ich auch interessant. Vermutlich ist er einer der Lehrer von dem Eliteinternat und möchte Keira dorthin bringen. Das würde ganz schön schnell passieren, vielleicht etwas zu schnell. Aber immerhin soll die Geschichte ja auch in Fahrt kommen und das tut sie auf jeden Fall! Ich würde am liebsten direkt weiterlesen und erfahren, wie es mit Keira weitergeht, wie es ihr auf dem Internat gefällt und was genau es mit ihren Kräften auf sich hat. Auch auf die Auflösung des sehr mysteriösen Prologs bin ich sehr gespannt!
Das Buch scheint wirklich mal etwas anderes und besonders zu sein!