Wo ist der Vater?

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
leseratte83 Avatar

Von

Judith Kepler kennt den Tod wie wenige andere – denn sie ist Tatortreinigerin. Gerade beginnt sie, über ihr weiteres Leben nachzudenken: Ihr Chef will, dass sie die Firma übernimmt, und ihre Beziehung zu einem Waisenmädchen entwickelt sich auf unerwartete Weise. Doch dann stirbt Eva Kellermann, eine frühere Stasi-Spionin. Ihr letztes Geheimnis setzt eine tödliche Jagd in Gang, auf einen der größten Verbrecher dieser Zeit: Bastide Larcan. Er ist Judiths Vater – der so viel Leid verursachte und sich nie dafür verantworten musste. Seine Spur führt nach Odessa, und Judith muss sich entscheiden: für ihr Leben oder für eine Reise in die Vergangenheit, in der die Schatten der Toten sie erwarten … (Kurzbeschreibung vom Buchrücken)

Ich hatte mit dem Einstieg einige Probleme, da ich die anderen Bände dieser Reihe nicht gekannt habe. Es hat einige Zeit genauert bis ich die Personen nicht einschätzen konnten und bis ich verstand wie sie in die Story gehören und was sie vermutlich in den anderen Bänden so gespielt haben. Aber als dies alles dann hinter mir lag, hat mir die Story eigentlich sehr gut gefallen. Dieser Band ist dann sehr spannend zu lesen. Interessant fand ich Judith Beruf und das sie auf der Suche nach ihrem Vater ist Der verschwunden oder vielleicht auch untergetaucht ist. Die Spur führt nach Odessa, wird sie dort fündig werden? Ich kann das Buch jedem empfeheln der die anderen Fall schon kennt, aber auch wer die Reihe noch nicht kennt sollte die Reihe unbedingt lesen. Vielleicht aber vorher Band 1 + 2, damit man ein besseres Verständnis hat.