Gelacht, gefühlt, gelernt: Schluss mit Muss - gönn dir!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
mathias Avatar

Von

Guten Rat für's Leben kriegt man an jeder Ecke. Unverlangt und kostenlos. Dabei weiß man es selbst eh am besten. Tanja Mairhofers (Anti-)Ratgeber greift diese Lektion auf und serviert sie mit a) eigenen Erfahrungen
b) austro-bayerischem Charme
c) einem liebenswerten Sinn für Humor und
d) sogar der ein oder anderen seriösen Zahl.

„Schluss mit Muss“, keiner muss, jede/r kann, wenn sie/er will. Im Zweifelsfall lieber Muße statt Muss. Ist alles klar. Aber Tanjas Bestärkung darin ist eine lesenswerte Wohltat, die ich mir gerne gegönnt habe. Dank der flotten Schreibe in einem Anlauf durchgelesen (das von Tanja oft zitierte Faultier in mir sagt danke) – das ist bei mir eine echte Ausnahme! Ich habe gelacht, mitgefühlt, ja sogar die ein oder andere Erkenntnis mitgenommen. Dabei drängt Tanja sich nicht auf, ist selbst keiner dieser Rat-Schläger, die sie selbst zu viele Nerven gekostet haben. Sie kommt sympathisch und authentisch rüber – beim Lesen hab ich die Stimme der Autorin lebhaft im Ohr.

Kurz gesagt:
Gekauft, keine einzige Zeile lang bereut.
Ein Exemplar wird behalten, weitere verschenkt.

Schluss mit Muss – wenn man's sich selbst nicht oft genug sagt, sollte man es zumindest mal Tanja tun lassen. Kann nicht schaden. (Anmerkung: Ein Hörbuch wäre auch nett...)