Weihnachtszauber liegt in der Luft

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
nickilotta Avatar

Von

Zunächst möchte ich über das Cover schreiben, es ist in weihnachtlichen Farben gestaltet, ein schönes rot, abgestimmt mit hübschen goldenen Elementen und lädt schon dazu ein, sich in eine Weihnachtszauberwelt zu begeben.

Bei "Schuld war nur der Mistelzweig" handelt es sich um eine Familiengeschichte - eine Familie wie sie nun mal so vorkommt mit vielen schönen aber auch traurigen Zeiten. Das Buch ist flüssig und einfach zu lesen, man möchte es am Liebsten in einem Sitz durchlesen. Was will man mehr an einem herbstlichen kühlen Abend?

Hauptdarsteller dieser Geschichte sind zum einen Anna und Mike die seit längerem getrennt leben und kurz vor der Scheidung stehen. Sie wollen trotzdem zusammen mit Ihren Kindern Weihnachten feiern und bringen zu diesem großen Fest die jeweils neuen Partner mit. Ob es hier nicht zu einem Eifersuchtsdrama kommen wird?
Zudem geht es in dem Buch um die Dauergestresste Emiliy mit Ihrer Familie - Ihre Ehemann Sam und den beiden süßen Kindern.
Und dann spielen noch Rosie und Jimi eine große Rolle, deren Sohn Elmo an Weihnachten erste zärtliche Gefühle geschenkt werden.
Und zum guten Schluss noch Thea, mein Lieblingscharakter in diesem Buch. Sie hat eine Trennung hinter sich und erlebt das erste Weihnachten seit langer Zeit als Single.

Eine turbulente Weihnachtszeit steht der Familie ins Haus und es wird sicher spannend für alle Leser wie die Geschichte endet.