Fernweh nach Krimiabenteuer

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
antheia Avatar

Von

Schon seit seinem ersten Fall an der malerischen Algarve bin ich Fan von Gil Ribeiros Krimireihe. Und auch der neue Fall erscheint mir wieder vielversprechend zu werden. Leander Lost ist dabei kein typischer Kommissar, wie man ihn allgemein kennt. Durch das Asperger Syndrom ist er verschroben, ungewollt komisch und ist mit einem mega schnellen Verstand ausgezeichnet. Ich mag den Wortwitz und die Situationskomik, die bereits auf den ersten Seiten der Leseprobe wieder deutlich werden. Ich bin aber auch gespannt, wie sich die Beziehung zwischen Lost und Soraia weiterentwickeln wird. Sympathischer und ungewöhnlicher Ermittler vor einer Traumkulisse... was will man mehr? Den Krimi möchte ich unbedingt weiterlesen.