Die Sehnsucht der Menschen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
harzgeist Avatar

Von

Für mich spiegelt das Buch wunderschön die Sehnsüchte der Menschen wieder. Anfangs war es schon an einigen Stellen lustig. Doch je weiter ich gelesen habe, desto mehr zeigte sich ein anderes Bild.

Anfangs dachte ich, dass es sich um einen jungen Mann handelt der Elena nachstellt. Doch das es letzlich ganz anders gekommen ist, hat mich doch sehr überrascht. Man konnte richtig dem Schmerz fühlen, den die Reise in die Vergangenheit bei dem Mann auslöste. Es ist schon traurig, wenn man bedenkt wie selsbtverständlich wir viele Dinge heutzutage hinnehmen und wie sehr wir dabei die Menschen aus den Augen verlieren.

Doch letztendlich hat der Mann durch Elena seinen "Seelenfrieden" gefunden und fing an sich mit seiner für ihn qualvollen Vergangenheit auseinander zusetzen. 

Am Ende des Buches musste ich mir sogar ein paar Tränen verdrücken. Und sogar mein Lebensgefährte (der sonst wenige bis keine Bücher liest) war sehr angetan vom Schreibstil und Wortwahl von Joel Haahtel. Durch die kurzen Kapitel hat es sich sehr gut gelesen. Selten habe ich ein Buch in so kurzer Zeit verschlungen. Ich kann das Buch jedem empfehlen.