Fünf Freunde

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
ente21 Avatar

Von

In einer Kleinstadt im Norden der USA begegnen sich fünf Freunde aus Kindertagen wieder. Die Hochzeit des einen, Kip, steht kurz bevor. Noch eine größere Attraktion ist aber die Rückkehr eines anderen, Lee, anlässlich der Hochzeit: Lee ist ein berühmter Musiker und meistens in der großen weiten Welt unterwegs. Kommt er einmal zurück, wird er von den Daheimgebliebenen ohne Neid, aber mit Bewunderung und Fürsorge empfangen. Sein treuster Freund ist Ronny, der früher Rodeoreiter war, aber durch einen Unfall nun zur Untätigkeit verdammt ist.

Die Leseprobe ist flüssig und sympathisch erzählt. Man hat den Eindruck, die Freunde auch von früher zu kennen und sich nun von dem Erzähler auf den neusten Stand bringen zu lassen. Insofern ist das Buch bis jetzt angenehm zu lesen, auch wenn nicht viel passiert und eher eine schläfrige Kleinstadtruhe überwiegt. Es lässt sich bisher wenig darüber sagen, ob diese Kleinstadtruhe im weiteren Verlauf vielleicht doch langweilig wird. Bisher ist "Shotgun Lovesongs" zwar nicht herausragend geschrieben, aber doch nett zu lesen.