Fotografie, alte Gebäude, Beginn von Spannung pur???

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
silvia1981 Avatar

Von

Obwohl mich das Cover dieses Buches nicht unbedingt angesprochen hat und ich die Autorin Inge Löhnig bisher leider nicht gekannt habe, hat mich der Klappentext doch sofort dazu bewegt, die Leseprobe zu lesen und ich muss sagen, ich wurde damit sehr positiv überrascht!

 

Der Prolog beginnt sehr gruselig, was ich an Krimis immer toll finde, wenn so sofort Spannung aufgebaut wird. Allgemein wirkt die doch nicht allzu kurze Leseprobe sehr spannend und mitreißend, ist flüssig und gut lesbar geschrieben und man fühlt sich schnell mitten drin in der Geschichte. Die Protagonisten wirken ebenfalls lebendig und facettenreich.

 

Besonders sympathisch erscheint mir Vicky Senger, die ihr Leben wieder auf die Reihe zu bringen versucht, eine Lehrstelle in einem Reisebüro annimmt und sich in ihrer Freizeit mit dem Hobby Fotografie auseinander setzt, welches auch ich sehr interessant finde. Ihr spezielles Interesse gehört verlassenen Industrieobjekten und auf so einem Streifzug entdeckt sie in einem alten Brauereigebäude eine enthauptete Frauenleiche.

 

Kommissar Dühnfort und seine Kollegin Gina beginnen daraufhin mit den Ermittlungen, wobei sie jedoch erstmal im Dunkeln tappen. Haben sie es evtl. sogar mit einem Serienmörder zu tun?

 

Und dann ist da noch dieser Maler…

 

Die Leseprobe klingt sehr vielversprechend und hat einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen, so dass ich gerne weiter in den Genuss kommen würde!