Die Gier nach Geld

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
blackfire Avatar

Von

Das Cover von "Something in the water" macht bereits einen guten Eindruck und Lust auf das Buch. Ich habe es dann auch innerhalb weniger Tage gelesen und empfand es als flüssig und spannend geschrieben. Lediglich 2 Aspekte missfielen mir: die Protagonistin wirkt auf mich sehr naiv und als Leser gab es nicht wenige Textstellen, an denen ich mich einfach gefragt habe, wie man nur so dumm handeln kann. Diese Tatsache nimmt dem Buch leider auch etwas an Glaubwürdigkeit. Zum Zweiten empfand ich die Auflösung am Ende dann doch relativ unbefriedigend. Da hatte ich mir durchaus etwas mehr erhofft. Ich hatte das Gefühl, der Schluss passte nicht so richtig zum Rest des Buches und mir fiel es schwer, die Wendung zu akzeptieren. Nichtsdestotrotz lies sich das Buch gut lesen und war als Urlaubslektüre gut geeignet. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.