Im Spreewald auf der Suche nach dem Mörder

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
buchinlove Avatar

Von

Das Team von Kriminalobermeisterin Klaudia Wagner ist zu einem teambildenden Anlass im Spreewald. Doch statt diesen Tag beim Metzger Schenker und seiner Fleischerei zu verbringen, müssen alle zu einem dienstlichen Einsatz. Ein junger Mann liegt blutend auf einer Spreewaldinsel. Er ist mit einem harten Gegenstand verletzt worden. Und nur kurze Zeit später liegt einer alter Mann tot in einer der Datschen. Gibt es zwischen den zwei Ereignissen Zusammenhänge? Kannten sich die Beiden? Klaudia Wagner und ihr Team sind gefordert.
Die Autorin schreibt eindrücklich über einen Mord im Spreewald. Zum Teil so realistisch, dass man die Feuchtigkeit und die Stille zu spüren scheint. Auf den Fliessen im Novembernebel! Der Leser kann sich das wirklich ohne Zögern vorstellen. Wie die einzelnen Personen miteinander verbunden sind, erfordert ein wenig Geduld. Doch weil der Roman auf zwei Zeitebenen angesiedelt ist, werden die Zusammenhänge aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart dann doch allmählich verständlich. Die Geschichte ist spannend!