schöner Schmöker

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
maren Avatar

Von

Dies ist der Tatsachenbericht einer Frau, die sich von ihrem Mann dazu überreden ließ, aufs Land zu ziehen. Judith O´Reilly ist hochschwanger und hat zwei kleine Kinder, als sie zusammen mit ihrem Mann von London nach Northumberland zieht. Das Cottage ist wirklich hübsch, aber alles dort ist so anders als in der Großstadt. Außerdem ist laufend der Tank leer; sie bleibt gleich mehrfach mit dem Auto liegen, lernt die neuen Nachbarn kennen, so wie die Eltern der Mitschüler ihres ältesten Sohnes.
Ihr Mann allerdings ist nur wenig zu Hause. Und immer wenn er nicht da ist, wird mindestens ein Kind krank und Judith steht mal wieder alleine da. Doch in dem ganzen Streß, der Sehnsucht nach der Großstadt und allem, was sie sonst noch erlebt, merkt sie bald, dass das Landleben auch schöne Seiten hat.

Stadt, Land – Schluss ist ein Buch, das man ganz entspannt lesen kann. Es ist der Bericht einer Frau, die mit ihrer Familie aufs Land zieht und dabei sämtliche Höhen und Tiefen erlebt, kleine, mittlere und größere Katastrophen. Dies ist ähnlich wie auf einem Blog verfasst, mit jeweiliger Datumsangabe über der Episode. So sind manche Tage in nur wenigen Sätzen zusammengefasst, andere gehen über mehrere Seiten.
So kann man das Buch auch gut häppchenweise lesen. Einen roten Faden gibt es aber; wie wird sich Judith in der neuen Heimat einleben?
Die Autorin hat einen locker-leichten Schreibstil, es liest sich wie eine interessante Plauderei, als würde man ihr zuhören, wie sie von ihren Abenteuern auf dem Land erzählt. Humor ist ziemlich viel mit drin, es gibt aber auch ernste und gefühlvolle Szenen, zum Beispiel fand ich es sehr berührend, wie sie von ihrem ersten, tot geborenem Sohn spricht.
Sehr gelungen ist auch die Aufmachung des Buches, es gibt zwischen und in den einzelnen Einträgen immer wieder passende kleine Zeichnungen.
Mir hat das lesen viel Spaß gemacht und ich kann das Buch all denen empfehlen, die einen schönen entspannenden Schmöker suchen, der gut unterhält und einen zum Schmunzeln bringt.