Ein erstklassiger YA-Fantasy Roman

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
miss pageturner Avatar

Von

Da New Adult nicht mein Genre ist, ist dies meine erste Begegnung mit Cora Camack, aber es wird garantiert nicht die letzte sein!

Eine Originelle Idee
Was mir an diesem Buch am meisten gefallen hat ist die wirklich originelle Idee. Es fühlt sich an wie eine Mischung aus Jugendbuch, klassischer Fantasy und ein Hauch Postapokalypse dank dieser von Stürmen heimgesuchten Welt. Tornados, Gewitter und Schneestürme sind schon spannend genug, aber die Autorin setzt noch einen drauf indem sie eigene Wetterphänomene wie den Feuersturm mit brennenden Hagel erschafft. Die interessante, anschaulich geschilderte und faszinierende Magie dieser Stürme hat mich sehr begeistert und ich hatte wirklich das Gefühl mal was Neues zu lesen.

Schönes Tempo der Lovestory und tolle Charaktere
Doch auch die beste Idee nützt natürlich nichts, wenn nicht auch Umsetzung und Charaktere stimmen. Glücklicherweise konnte mich Stormheart hier auch überzeugen. Aurora ist eine Protagonistin die mir schnell ans Herz gewachsen ist. Behütet und versteckt aufgewachsen ist sie zunächst etwas naiv und weltfremd aber auch sehr wissbegierig und seht sich nach Freiheit. Es hat Spaß gemacht mitzuerleben wie sie zunehmend mutiger und selbstsicherer wird und dass ohne allzu plötzlich zum Super Lara-Croft-Terminator zu werden. Sie hat die genau richtige Prise an Selbstzweifel um authentisch zu sein ohne zu nerven.
Mit Lock hatte ich zugegeben zunächst ein paar Startschwierigkeiten da ich seinen Beschützerinstinkt erst etwas übertrieben fand, aber als er dann anfängt Aurora bez. Roar mehr zuzutrauen habe ich ihn doch sehr ins herz geschlossen. Ebenso die anderen Sturmjäger, ganz besonders Jinx die von nun an dank ihrer kecken, witzigen und freundlichen Art zu meinen Lieblingsnebencharakteren zählt.

Auf Seite der Antagonisten gefiel mir auch was ich bekam da sie mir vielschichtig und geheimnisvoll vorkamen, sodass ich sehr neugierig bin was es mit ihnen auf sich hat und was sie planen. All das, zusammen mit einem flüssigen und angenehmen Schreibstil hat mich sehr begeistert und nun bin ich traurig, weil ich noch ein ganzes halbes Jahr auf die Fortsetzung warten muss.

Fazit:
Eine originelle Idee, tolle Charaktere, Spannung und vielschichtige Antagonisten. So soll YA Fantasy sein. Ich will mehr!