Super

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lexi11116 Avatar

Von

Inhalt:
Die 18 jährige Aurora, genannt Rora, ist die Erbin des Königreichs Pavan und muss als diese in naher Zukunft ihr Königreich vor der „zornigen Zeit“ behüten. Doch Rora hat ein Geheimnis. Sie besitzt keine Sturmmagie, mit der sie ihr Reich vor den gewaltigen Stürmen beschützen kann. Denn die Stürme, die das Land Caelira heimsuchen, haben nicht nur eine große Zerstörungkraft, sonder sind auch geladen mit Magie, die die Menschen verzaubert. Als Roras Mutter eine Ehe mit Cassius, dem zweitgeborenem Sohn des Königreichs Lock, vereinbart, fühlt sich Rora zu diesem hingezogen und hofft durch die Ehe ihr Gheimnis wahren zu können. Doch leider kommt alles anders, als Rora sich erhoffte. Rora belauscht ein Gespräch von Cassius, in dem dieser sein wahres Gesicht offenbart und Rora flieht aus dem Palast, um sich einer Gruppe Sturmjägern anzuschließen.

Meinung:
Cora Carmack zieht den Leser mit ihrer neu geschaffenen Welt sofort in einen Bann. Sie hat ein Reich geschaffen, in dem es anstatt den vier uns bekannten Jahreszeiten nur die sogenannte „stille Zeit“ und die „zornige Zeit“ gibt. Jene werden bestimmt durch die Heftigkeit und Vorkommnis der dort herrschenden Stürmen. Die Erzählperspektive ist die eines Personalen Erzählers, so kann der Leser die Geschichte aus der Sicht von Rora, Cassius und noch zwei weiteren Charakteren erleben. Carmacks Schreibstil ist sehr flüssig, geschmückt mit vielen Adjektiven und somit fällt es leicht, sich eine genaue Vorstellung der Kulisse zu schaffen.
Die Geschlechter der großen Sturmlingsfamilien haben die Gabe der Sturmbändigung weitervererbt, Roras Familie wurde immer nur in Nebensätze angeschnitten und ich hätte mir gewünscht, zum Beispiel mehr über ihre Mutter zu erfahren.
Besonderes gefallen hat mir die Protagonistin Rora, denn sie opfert ihr Leben voll und ganz für ihr Königreich. Obwohl es in Pavan üblich ist, der Liebe willen zu heiraten, akzeptiert sie eine arrangierte Ehe. Sie ließ sich schmücken und schminken, um eine andere zu werden, nur um ihr Reich zu beschützen. Selten habe ich über so eine tapfere und starke junge Frau gelesen.

Fazit:
Cora Carmacks „Stormheart-Die Rebellin“ ist der Auftakt einer fesselnden und großartigen Fantasy Trilogie. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hätte es am liebsten an einem Stück fertig gelesen, auch wenn es sich in der Mitte etwas zieht. Die von Carmack geschaffene Welt hat viel Potential, ist voller Spannung und großer Gefühle und ich bin gespannt, wie es im Frühjahr 2018 weitergeht! Empfehlenswert für Fans von „Die rote Königin“ von Victoria Aveyard.