Rachels Rache

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
sonja12345 Avatar

Von

"Straße nach Nirgendwo" ist die Fortsetzung zu "Sommer der Wahrheit" von Nele Löwenberg alias Nele Neuhaus. Die Geschichte um Sheridan Grant wird fortgesetzt. Das siebzehnjährige Mädchen hatte im letzten Buch das Geheimnis ihrer Herkunft herausgefunden. Nach all dem Streit mit ihrer Adoptivmutter, die in Wahrheit ihre Tante ist, will Sheridan endlich ihrem Traum folgen und Sängerin werden. Außerdem will sie weit weg von Horatio, um ihn wegen ihrer Affäre nicht in Schwierigkeiten zu bringen. Aber ihr Bruder Esra hat nicht verkraftet, dass ans Licht kam, dass er nicht wirklich der leibliche Sohn seines Vaters ist. Er läuft Amok und erschießt einen Teil der Familie und der Farmarbeiter, bevor er selbst erschossen wird. Seine Mutter, Sheridans Tante Rachel, nutzt das für eine Intrige und schiebt Sheridan und Horatio die Schuld für Esras Amoklauf in die Schuhe...

Sehr spannend ist der Auftakt zum zweiten Teil. Als Sheridan endlich frei von allen Lügen ist und anfängt, ihr Leben zu genießen, fällt ihr ganzes Leben in Scherben. Sie wird zu Unrecht verhaftet. Nele Löwenberg gelingt es, die Gefühle dieses Mädchens so greifbar zu schildern, dass ich als Leserin mir nichts mehr wünsche, als das Sheridan am Ende wieder frei ist. Nach diesem kurzem Einblick in das Buch bin ich schon völlig gefesselt und kann es kaum erwarten, weiterzulesen.