Richtig gut

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
sunnywonderbookland Avatar

Von

Autorin: Ina Tau
Verlag: Forever
Seitenanzahl: 330
Preis: 3,99 Euro
erschienen am 1. Januar 2018

Inhalt

Als ihr Freund völlig unerwartet mit ihr Schluss macht, ist Mia am Boden zerstört. Sie flieht zu ihrem großen Bruder und komplett verheult fällt sie kurz darauf dessen Mitbewohner in die Arme. Josh, der irgendwie aussieht wie Harry Styles und sie mit Eiscreme tröstet. Josh, der bald ihr bester Kumpel wird und den sie sich nicht mehr aus ihrem Leben wegdenken kann. Er schafft es mit seiner lustigen Art und seiner Aufmerksamkeit, Mias Herz nach und nach wieder zum Schlagen zu bringen. Leider ist Josh scheinbar schwul und Mia auch gar nicht bereit, sich wieder neu zu verlieben …


Meine Meinung

Mias Freund Ethan macht überraschend mit ihr Schluss und kurzerhand leiht sie sich das Auto eines Freundes und sucht Zuflucht bei ihren Bruder im College. Doch dort läuft sie zuerst Josh in die Arme, der sie tröstet und so entsteht eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden. Doch bei beiden bleibt es nicht bei der Freundschaft, sondern sie verlieben sich ineinander. Jedoch glaubt Mia, dass Josh schwul ist und Josh glaub, dass Mia immer noch an ihrem Ex Ethan hängt.
Von der Handlung her konnte mich das Buch absolut überzeugen. Mia und Josh sind beide so schlagfertig und lustig, dass sie mit ihr humorvollen Art den Leser vollkommen in ihren Bann ziehen und man nicht aufhören kann zu lesen. Es ist eine unglaubliche lustige und sehr schöne Geschichte - zuerst über Freundschaft und später über Liebe. Nur am Ende wird es ein wenig sehr langatmig und man hätte das letzte Kapitel streichen können.
Auch die Charaktere konnten mich überzeugen und besonders Mia mit ihrer selbstbewussten und schlagfertigen Art hat mich sehr fasziniert und auch Josh ist eine Person, die einen schnell ans Herz wächst. Er ist unglaublich lieb, bringt Mia immer zum Lachen und ist auch immer für sie da. Die Entwicklung der Beziehung der beiden ist sehr authentisch und hat mir ausgesprochen gut gefallen.
Auch die anderen Charaktere kommen nicht zu kurz und ihre Probleme haben die ganze Gesichte nochmal aufgelockert und ihr mehr Tiefe gegeben.
Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und durch die humorvolle Art musste ich so einige Male lachen. Von dem Setting in Florida war ich ich sehr begeistert und die ganzen Szenen waren so gut beschrieben, dass man es sich richtig gut vorstellen kann.


Fazit

Eine sehr schöne Geschichte über Freundschaft und Liebe, die mich wirklich in ihren Bann gezogen hat. Mia und Josh können einen auf ganzer Linie Überzügen und es ist definitiv keine normale Liebesgeschichte, wie man sie aus vielen Büchern kennt. Auch durch die ganzen Nebenhandlungen bekommt das Buch mehr Tiefe und hebt sich von anderen ab. Nur das Ende war mir ein wenig zu lang, daher einen halben Punkt abzug.
Insgesamt 4,5 von 5 Sternen.