Unterhaltsam!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
oschusch Avatar

Von

Das Cover und der Titel haben mich neugierig auf das Buch gemacht. Zusammenpassen tun sie sehr gut, auch wirkt das Cover trotz eines abgebildeten Mannes nicht billig, da er angezogen ist und attraktiv wirkt.
Die Story an sich ist zwar nichts neues, wird aber angenehm erzählt. Das Buch ist der Auftakt zu einer Trilogie um die Kolleginnen Victoria, Hannah und Chelsea. Um Erstere dreht sich dieser Band. Diese ist mir ihrer siebenjährigen Tochter zu ihrer Mutter gezogen, da diese Multiple Sklerose hat. Von der Männerwelt hält sie sich seit den negativen Erfahrungen mit ihrem Ex-Mann fern. Als sie dann auf Reed trifft, der ausgerechnet der Trauzeuge ihres Ex-Mannes war, ist sie verunsichert. Zwar ziert sie sich, doch der Traummann bemüht sich unablässig um sie.
Die Charaktere sind zwar sympathisch und man beschäftigt sich gerne mit ihnen, jedoch haben sie keine richtigen Ecken und Kanten.
An sich gefällt mir das Buch gut und ist eine seichte, angenehme Liebesgeschichte für zwischendurch. Tiefgang und Spannung werden hier jedoch vermisst.