Rätselhafte Träume auf der Kanareninsel La Palma

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lese-lotte Avatar

Von

Übersicht der Handlung (Plot):
Die Handlung spielt in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Hauptperson in der Gegenwart ist die Ärztin Romy. Seit geraumer Zeit wird sie von rätselhaften Träumen heimgesucht. In ihren Träumen ist Romy auf der Kanareninsel La Palma. Dort sieht sie die Ureinwohner der Kanaren, die ihr ein Geheimnis anvertrauen wollen.

Die Handlung springt zwischen jetzt und Vergangenheit hin und her. Was das Lesen sehr interessant gestaltet. Romy ist eine realistisch Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Da passt es gar nicht, dass sie plötzlich träumt, dass sie in eine andere Zeit reist. In der Vergangenheit gibt es eine Frau, die die Verbindung zu Romy sucht.

Meine Meinung:
Die Idee, die die Autorin hier verfolgt, ist schon sehr ungewöhnlich. Ich wusste auch nicht so wirklich, in welches Genre ich diesen Roman einordnen soll. Aber ich glaube, das Beste was man hier machen kann ist, dass man die Geschichte einfach genießt. Und das habe ich dann auch gemacht. Der Schauplatz – Die Kanaren – sind exotisch genug, so dass man sich sehr gut vorstellen kann, wie es wohl gewesen sein könnte in der Vergangenheit bei den Ureinwohnern. Für mich eine wirklich gelungene Mischung aus Fiktion und Wahrheit. Mit einem guten Schuss Romantik. Dazu noch das schön gestaltete Cover, was wirklich einmal etwas besonderes ist.

Das Buch hatte ich im Urlaub auf Lanzarote mit. Das war der richtige Ort um diese Geschichte zu lesen. Ich habe mitgefiebert, als Romy abgestürzt ist und danach immer mehr über das Geheimnis der Hohepriesterin der Guanchen erfahren hat. Spannend, wie sich die Pharmaindustrie einmischt und das Bekanntwerden des Geheimnisses verhindern will. An dieser Stelle wird das Buch ein Thriller. Sehr gut geschrieben und für mich ein absolut gutes Buch mit 5 Sterne Leseempfehlung.