Blut ist im Schuh

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
geht_da_einer Avatar

Von

Ida und Mara sind Zwillinge. Sie verbindet beide eine große Leidenschaft, nämlich das Ballett. Die beiden sind vor kurzem erst an der BASE (Ballett Academy of Southern England) angenommen worden. Ida ist allerdings von den beiden die bessere Tänzerin. Allerdings ist die Konkurrenz an der BASE extrem hoch. Als es um eine Aufführung am Schuljahresende geht, sind sich die Mitschüler sicher, dass die Hauptrollen schon besetzt sind. Cynthia und Vincent harmonieren ganz besonders gut und sie sind die besten Tänzer an der Schule. Als Ida ausgerechnet die eingebildete Cynthia ermordet auffindet, gerät sie selber unter Mord verdacht.

Man muss natürlich beim Lesen auch mit beachten, dass die Autorin noch extrem jung ist. Allerdings merkt man schon an der Auswahl des Themas, dass hier ein junges Mädchen schreibt. Das Buch liest sich flüssig, aber teilweise sind doch einige Längen zu merken. Da hätte ich mir viel mehr Spannung gewünscht. Die wurde zwar angekündigt, fehlte mir aber dann doch am Ende. Bemängeln muss ich leider, dass mir zu viel über Tanzschritte geschrieben wurde. Damit kann wahrscheinlich nur jemand etwas anfange, der selber Ballett tanzt. Für alle anderen wäre es besser, man beschränkt sich auf wenige Details und geht aber dafür mehr in die Spannung der Geschichte hinein. Alles in allem ist dieses Buch ein guter Anfang. Ich könnte mir schon vorstellen, dass Sophie Richmond mit den Jahren immer besser wird.

Vielen Dank, dass es mal wieder ein E-Book zu gewinnen gab. Darüber freue mich mich immer ganz besonders.