Totenleuchten

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
eule90 Avatar

Von

Jokkmokk, eine kleine Gemeinde in Lappland am Polarkreis. Dort wohnen die Samen, die jedes Jahr ein großes Fest veranstalten, zu denen viele Touristen kommen. Doch dieses Jahr ist anders: In der sonst so ruhigen Gemeinde kommen zwei junge Menschen ums Leben. Einmal ein scheinbarer Unfall auf dem zugefrorenen See mit einem Motorschlitten und nur zwei Monate später ein grausamer Mord. Linda Lundin ist Hauptkommissarin und hat gerade erst ihren neuen Job in Nordschweden angetreten.
Gleichzeitig befindet sich Julla, eine Journalistin aus Göteborg in Jokkmokk um einen Artikel über die Medizin der Samen zu schreiben.
Es wird ermittelt und es kommen viele unschöne Geschichten zu Tage in dem Dorf, wo jeder jeden kennt.
Ein Buch welches ich nahezu verschlungen habe! Es ist kein typischer Krimi mit Mord, Ermittlungen, Verdächtigen, Motiv und schließlich Täter. Klar kommen all diese Elemente vor, doch mindestens genauso im Vordergrund steht die Kultur und Lebensweise der Samen. Dies wird eindrucksvoll dargestellt durch die Recherchen der Journalistin Julla und die Erfahrungen der neu zugezogenen Kommissarin Linda Lundin. Dies passt sich noch dazu so wunderbar in die Geschichte des Mordes und der Ermittlungen ein, dass es dem Leser das Gefühl gibt vor Ort zu sein. In diesem Buch tauchen Ermittler auf, die nicht, wie in den meisten Krimis, wie Übermenschen dargestellt werden, weil sie aufgrund schrecklicher Erlebnisse in ihrem privaten oder beruflichen Umfeld es schwerer haben, konzentriert zu ermitteln. Auch haben sie nicht schon zig komplizierte und schreckliche Fälle gelöst. Sie sind ganz normale Mensch und genau das macht sie dem Leser so sympathisch. Es sind Menschen, die jeder von uns genau so auf der Straße treffen könnte.
Abschließend ein Buch welches aufgrund seiner vielen Unverhofften Wendungen bis zur wortwörtlich letzten Seite Spannend bleibt und immer eine Überraschung bereit hält.
Von dieser Autorin hätte ich gerne noch mehr Bücher in diesem Stil. Vielleicht passiert nocheinmal etwas in der Umgebung von Jokkmokk und ruft wieder die sympathischen Ermittler und Julla Stern auf den Plan? Ich würde mich freuen!