Faszinierend!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
tigerkatze Avatar

Von

Dieses Buch ist anders, als man zunächst denkt, und das ist auch gut so. Das Buch wird als Thriller beschrieben, aber tatsächlich ist es so viel mehr als das. Es verbindet Genres und Elemente, die auf diese Weise ganz neu präsentiert werden. Da sind zum einen natürlich die Thriller- und Krimiseiten. Denn es geht ja um ein verschwundenes filmisches Kunstwerk, einen alten Vampirfilm. Und das Beste daran: Diesen Film gibt es wirklich! Und wie im Buch, so ist er auch mit mysteriösen Ereignissen gekoppelt. Die Tode vieler Mitwirkender sind da nur eine Seite. Zudem gilt der Film auch tatsächlich als verschollen. Ich liebe solche mysteriösen Rätsel! Wo sind all die Kopien hin und wie konnte es zu dem seltsamen Brand kommen, bei dem viele Exemplare weg kamen?

Das Buch geht diesen Fragen auch nach, dann kommt aber noch eine neue Storyline hinzu, nämlich die mit der Suche nach dem Film. Hier wird das Buch zum Road Abenteuer, wie ein Road Movie also, nur in Buchform. Auf diese Weise bleiben Spannung und Tempo in dem Buch. Man fiebert mit, wohin die Reise wohl als nächstes gehen wird. Fakten und Fiktion mischen sich zusehends.

Auch die Personen sind geheimnisvoll. Unter den Schauspielern des damaligen Films sollen echte Vampire gewesen sein. Nur ein Märchen? Der Stummfilm bleibt legendenumwittert. Seit 1927 ist auch der echte Film verschwunden. Es gab ihn wirklich. Die Ermittlungen werden immer verwickelter. Ein alter Sammler, der nur noch wenig Zeit hat, will den Film besitzen, von dem es nur noch eine verschollene Kopie gibt, und auf der Reise wird die Suche immer spannender. Unerwartet ist das Ende, an das man nach vielen Fragen gelangt, die ebenso unerwartet beantwortet werden.

Fazit: Ein absolut faszinierendes Buch!