Unlucky 13

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
borderzicke Avatar

Von

Das Cover des Buchs hat mir gut gefallen. Das metallische Glänzen ist einfach hübsch. Leider ist bei mir schon nach dem ersten Lesen an den Rändern (da wo ich das Buch gehalten habe) die Folie etwas abgegangen; Das Buch ist also nicht unbedingt stabil und für mehrere Leser, die sich das Buch teilen geeignet.
Inhaltlich wird zum einen der Mord an zwei Personen behandelt. Beide starben durch eine Bombe, die sie in einem Hamburger mitgegessen haben und die sich in ihren Mägen entzündete. Während Lindsay, die Ermittlerin in diesem Fall, noch nach Hinweisen sucht sterben noch weitere Personen durch diese speziellen Bomben.
Lindsays Freundin Yuki heiratet in diesem Band und ist auf Hochzeitsreise. Das Kreuzfahrtschiff, auf dem sie und ihr Mann sich befinden wird von Piraten überfallen. Ihr Gatte versucht daraufhin sie und die gesammte Besatzung und die anderen urlauber zu retten. Dieser Überfall ist der zweite Handlungsstrang, der in dem Buch beschrieben wird.
Der dritte Handlungsstrang dreht sich um Cindy. Sie ist Journalistin und spürt eine Mörderin auf. Noch bevor sie sie an die Polizei melden kann oder ihre Story schreiben kann wird sie selbst von der Mörderin, Mackie, verfolgt. Zu allem Überfluss hat Mackie es auch noch auf Lindsay abgesehen, die Mackie für den Tod ihres Freunds verantwortlich macht.
Das Buch besteht, wie oben beschrieben aus drei Handlungen, die miteinander verknüpft sind. Diese werden mehr oder weniger abwechselnd durch einen Szenenwechsel geschrieben. Dabei wird die Szene aus der Ich- Perspektive der jeweiligen Hauptperson beschrieben. Die Kapitel sind recht kurz. Dieser Umstand hält die Spannung hoch: Jedes Kapitel endet nämlich an einer spannenden Stelle, die zum Weiterlesen animiert. Dadurch, dass die kapitel so kurz gehalten sind gibt man dieser Intention auch eher nach, als bei einem großen Kapitel. Zudem machen die Szenenwechsel doppelt neugierig, weil man unter Umständen nicht gleich im nächsten Kapitel erfährt, wie es den Protagonisten ergeht. Der Schreibstil ist einfach gehalten und kann dadurch auch leicht von Personen gelesen werden, die wenig Englischkenntnisse haben, bzw. deren Fähigkeiten eingerostet sind.