WageMutig

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
weißdorn Avatar

Von

Ein fröhliches Cover, so kann ich mir Amelie und Johanna vorstellen, als alles begann. Wagemutig sind sie, die Himmelsstürmerinnen, die ersten Frauen, die in den 30er Jahren Pilotinnen werden wollen. Der Traum vom Fliegen bringt sie zusammen: Amelie aus eher ärmlichen Verhältnissen und Johanna aus gutbürgerlichem Hause. Die Liebe bringt sie auseinander - beide wollen eine Ausbildung in Berlin machen, beide bekommen den heißersehnten Ausbildungsplatz, nur hat sich Amelie in Felix von Bissing, Johannas Fluglehrer verliebt, ist schwanger und plant eine Zukunft ohne Johanna. Der Roman spielt in Frankfurt am Main im Jahr 1935 und im Jahr 1971. Lieselotte mit Eduard verheiratet, ist Amelies Tochter und wird mit Amelies Vergangenheit konfrontiert, von der sie nichts wußte. Amelie liegt im Koma und Lieselotte findet zu sich selbst, es ist die Zeit der Emanzipation.
Ein sehr interessanter Roman mit viel geschichtlichem Hintergrund. Die Zeit des Nationalsozialismus, eine angsterfüllte Zeit; die Frauenbewegung in den 70er Jahren, ein Frauenroman der besonderen Art. Auch die Mutter-Tochter-Beziehung und der Wert der Frauenfreundschaft spielt eine große Rolle - außerst lesenswert.