Für Fußballfans

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
erich1112 Avatar

Von

Urs Meier Mein Leben auf Ballhöhe

"Ein Blick zurück nach vorn"

Von "rumänischen Hexen verflucht" galt Fussballschiedsrichter Urs Meier bei der Boulevardpresse, weil er wegen einer Fehlentscheidung bei einem Qualifikationsspiel zur Fussball-EM 2004 zwischen Dänemark und Rumänien bei den rumänischen Fans in Ungnade fiel. Wochenlang stand der Schweizer unter Polizeischutz - englische Fans machten Jagd auf ihn, weil er im EM-Viertelfinale 2004 ein Tor von Sol Campell nicht anerkannte. Meier war der Mann, der Michael Ballack im Halbfinale der WMM 2002 die Gelbe Kartenzeigte, weswegen der Capitano der deutschen Fussballnationalmanschaft das Finale verpasste.

Heute ist der ehemalige Schweizer FIFA-Schiedsrichter in erster Linie als Fernseh-Fussballexperte bekannt.

Seine Biographie ist ein packendes und aufrüttelndes Buch eines Mannes, der den mitunter schwierigsten Job des Fussballs mit Bravour erledigt hat.


„Ich wollte ja unbedingt Fifaschiedsrichter werden.“

Dieser Satz beschreibt im Allgemeinen das ganze Buch.
Es geht nämlich darum, wie Urs Maier Fifaschiedsrichter wurde. Dieser Weg wird in dem Buch beschrieben.

Das Buch ist sehr gut, weil es ziemlich viele Bilder hat. Mit diesen Bildern kann man sich manche beschriebenen Situationen besser vorstellen.
Das Buch liefert als Fußballfan großen Anreiz gelesen zu werden. Es kommen darin einige bekannte Szenen vor wie die von Michael Ballacks Platzverweis.
Es kommen aber auch eher unbekannte Szenen vor, wie die in Kroatien beim CL Qualispiel.
Diese Szenen sind sehr spannend beschrieben, sodass sie einen großen Anreiz zum Lesen bieten.


Es werden außerdem informative Tipps gegeben z.B, dass für einen Schiedsrichter das Spiel länger als 90 min geht.


Mein Fazit:
Das Buch ist sehr spannend gestaltet. Wie ich finde muss man aber schon ein bisschen Ahnung vom Fußball haben um sich gut zurechtzufinden.