Häusliche Gewalt und geistige Verwirrung?

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
silvia1981 Avatar

Von

 

Naja, das Cover wirkt ja schon etwas blutrünstig und abschreckend… aber der Klappentext macht echt Lust auf mehr, weshalb ich auch unbedingt die Leseprobe lesen musste und nun sehr gespannt auf den weiteren Fortgang der Geschichte wäre… Spannend beginnt das Buch nämlich sofort – mit einer Mutter, die von ihrem Ehemann misshandelt wird und wahrscheinlich schreckt er auch vor dem Kind nicht zurück. Es drängt sich sogar dazwischen und als die Mutter ihren Sohn schützen und zur Seite schieben will, gerät er direkt in das Messer und stirbt – wow...

Dann beginnt ein anderer Handlungsstrang um eine junge, erfolgreiche Architektin, die einen sehr netten Ehemann und einen Sohn zu haben scheint. Jacqueline ist sehr verwirrt, als sie sich nach einem neuen Auftrag mit ihrer Mutter trifft. Sie scheint dabei beobachtet zu werden, doch als sie die Frau zur Rede stellen will, ist diese jedoch verschwunden, ebenso wie Jaquelines Mutter!? Um wem handelt ist sich bei dieser Frau??? Zuhause erzählt sie ihrem Mann von diesen mysteriösen Dingen, der ihr sagt, dass ihre Mutter schon zwei Jahre tot ist!? Handelt es sich bei Jacqueline um einen schweren Fall geistiger Verwirrung? Klingt vom Thema her sehr interessant!

Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut, man kann das Buch flüssig lesen und es scheint von Anfang an Spannung pur zu bieten und einige Fragen aufzuwerfen, die einem vor Neugierde das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen dürften! Von daher würde ich mich sehr über ein Vorabexemplar freuen!!!