Eine Leseprobe,die neugierig und nachdenklich macht...

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
majabe Avatar

Von

Laut Klapptext sind mehrere Storys dieser Art zusammengefasst;ich hätte gerne noch eine zu lesen bekommen!

Die Fälle werden, so scheint mir, kurz und knapp und ohne viel Emotionen erzählt.Dies gefällt mir persönlich sehr gut.Was mich interessieren würde: entsprechen diese "Fälle"  den Tatsachen?-Hat es solche Fälle wirklich gegeben? Wundern würde es wohl niemanden...

Insgesamt gefällt mir zumindest diese Geschichte sehr gut; und ich bin neugierig auf weitere...

 

Zur Beispielgeschichte:

Fähner wächst in einer recht einfältigen,spießigen Gesellschaft auf. Er ist mittem im Medizin Studium,kurz vor seinem Examen. Dann lernt er Ingrid kennen,verliebt sich in sie und heiratet ziemlich überstürzt. Auf der Hochzeitsreise muß er ihr schwören,daß er sie nie verlassen wird. Diesen Schwur nimmt er wörtlich. Obwohl Ingrid ihm fast sofort das Leben schwer macht;und dies mit jedem Tag schlimmer,trennt er sich nicht,er hält an seinem Schwur fest.Bis er dann,eines Tages,inzwischen ist er 72 Jahre alt,seine Frau im Keller mit einer Axt ermordet.

Im Prozess hat er die Sympatie auf seiner Seite,und letztendlich bekommt er 3 Jahre im "offenen" Vollzug.

 

Zuletzt bleibt aber noch eine Frage offen: Wer ist hier das Opfer? Fähner oder seine Frau...?