Witzig und unterhaltsam

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
honigmond Avatar

Von

Zum Buchinhalt:
Laura Sand ist Privatdetektivin, und zwar die beste, wenn es darum geht, Fremdgehern auf die Schliche zu kommen. Denn sie hat einen entscheidenden Vorteil: Sie kann sich unsichtbar machen. Was allerdings nicht ganz so cool ist, wie es klingt. Denn außer ihr selbst wird nichts unsichtbar – kein Kleidungsstück, kein Lippenstift. Trotzdem könnte es Laura super gehen – wenn sie nicht plötzlich zwei riesige Probleme hätte: Erstens wurde der Verlobte ihrer besten Freundin Stefanie ermordet, den sie ohne Auftrag beschattet hatte. Nun ist nicht nur Stefanie stinksauer, sondern Laura ist auch noch die Hauptverdächtige. Und zweitens soll sie für die Detektei ausnahmsweise an einem schwierigen Wirtschaftsfall mitarbeiten, der ihre besonderen Fähigkeiten erstmals wirklich fordert – zumal sie sie nebenher auch immer wieder bei ihren Versuchen einsetzen muss, den wahren Mörder zu finden.

Und dann ist da auch noch Eric, ihr etwas schnöseliger, aber irgendwie doch wahnsinnig gutaussehender Kollege, mit dem die Einzelgängerin plötzlich enger zusammenarbeiten soll, als ihr zunächst lieb ist …

Mein Leseerlebnis:
Mit 150 Seiten ist das Buch recht kurz, dafür aber recht witzig geschrieben. Allerdings fand ich den Schluss nicht so toll, da so einiges offen blieb. Da es aber der Auftakt zu einer Buchreihe ist, bleibt zu hoffen, dass es die Autorin schafft, noch einiges an Potential herauszuholen. Ansonsten war das Buch nicht nur witzig, sondern auch spannend geschrieben, was mir gut gefallen hat. Auch das Cover hat mir sehr gut gefallen, daher vergebe ich für das GEsamtpaket 4 Sterne und freue mich auf den nächsten Band. Ich kann das Buch als nette Sommerlektüre nur empfehlen.