Auf der Jagd nach einem Mörder

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
otto10 Avatar

Von

Gerade als Ricarda vom Balkon schaut und einen jungen Mann beobachtet, fällt schon im nächsten Moment ein Schuss. Doch sie sieht niemanden, nur wenig später ein eilig vorbei fahrenden Lieferwagen, der auch noch aneckt. Aber Ricarda ist sich nicht sicher, ob es wirklich ein Schuss war. Der Alkohol trübt ihre Sinne. Mitten in der Nacht bzw. am frühen Morgen meldet sie dann doch der Polizei, was sie gehört hat.
Der KDD findet wenig später die Leiche des 22 jährigen Daniel Ohlsberg, der bei der Polizei kein Unbekannter ist. Raubmord kann es nicht sein, denn seine Taschen sind gut gefüllt mit Geld und Drogen. Was steckt wohl hinter diesen Mord?
Kommissar Dünforth muss dieser Frage nachgehen. Sein Team ist schon dabei, die ersten Befragungen zu tätigen, als sie feststellen, dass die Aussage der noch im Alkoholrausch befindlichen Ricarda nicht ganz koscher ist.

Inge Löhnig präsentiert mit „Verflucht seist du“ ihren 5. Kriminalfall, den Kommissar Dünforth zu knacken hat. Viel habe ich schon von der Krimiautorin gehört, doch leider noch nichts gelesen. Jetzt hat sie mich mit dieser Leseprobe auf den Geschmack gebracht. Sie erzählt nicht nur in mehreren Handlungssträngen, sondern obendrein auch noch fesselnd und spannend. Und so etwas liebe ich, denn ich mag es gar nicht, wenn die Handlungen sich hinziehen. Mich würde es nicht wundern, wenn der 2. Fall, ein ungelöstes Verbrechen aus der Vergangenheit, dessen Akte Gina auf dem Tisch zu liegen hat, in irgendeiner Weise mit dem aktuellen Fall von Dünforth zu tun hat.
Ich bin wahnsinnig gespannt, was sich dahinter verbirgt und würde mich freuen, eine Vorableseexemplar zu gewinnen.