Verflucht seist du

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
themistokeles Avatar

Von

Endlich wieder mal ein neuer Löhning und wieder mit dem schon bekannten Kommissar Dühnfort in der Hauptrolle.

Optisch passt der Roman einfach nur klasse in die restliche Reihe, ein großteilig weißes Cover mit jedoch einem daher noch auffälligern Bild darauf, da es aus dem weiß einfach so heraussticht. Zudem auch allein durch den gegebenen Klappentext wohl wieder ein spannender Fall, denn ein Selbstmord, der wohl doch keiner gewesen sein könnte, muss schon gut inszeniert worden sein.

Auf jeden Fall, auch schon ein spannender Anfang, auch wenn man von dem Selbstmord aus dem Klappentext, denn ich vermute dieser ist bei den Gedanken an einen Selbstmord gemeint, nur indirekt bisher verwiesen wird. Trotzdem ist der Fall des Erschossenen, schon mal interessant, was hat denn wohl der Mörder für eine Waffe benutzt, dass irgendwie ein Schuss zu hören war, aber auch nicht richtig? Einen Schalldämpfer? Vielleicht selbstgebaut? Wer weiß!

Zudem die neue Ermittlungssituation des Kommissars macht die Sache zudem noch interessant und auch, weil so viele Fragen allein durch die Leseprobe aufgeworfen werden und das bei einem angenehm spannenden Schreibstil, macht mich ehrlich schon sehr neugierig!