Krimigenuss pur

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
kentaler Avatar

Von

Der Selbstmord einer jungen Frau erschüttert München. Aber war es überhaupt Selbstmord? Warum wird ein Freund der Toten kurz darauf heimtückisch ermordet? Kommissar Dühnfort und sein Team folgen der blutigen Spur, hinken jedoch immer einen Schritt hinterher und verstricken sich dabei in einem Netz aus Lügen, Verrat und Eifersucht.

Nur wo Inge Löhnig draufsteht ist auch Inge Löhnig drinnen. Diese Weisheit bewahrheitet sich auch in Dühnforts fünftem Fall mit dem Titel "Verflucht seist du". Die Autorin ist mittlerweile zum Garant für Hochspannung und anspruchsvolle Krimiliteratur geworden. In ihrer unverwechselbaren Art schildert sie Schauplätze, zeichnet Personen, baut Spannung auf und führt in ihrer typischen, fast poetischen Ausdrucksweise durch die einzelnen Handlungsstränge, die sich im Lauf des Buches nahtlos und glaubwürdig ineinander verweben. Einfach ein Genuss, einen spannenden Krimi zu lesen, ohne die sonst in diesem Genre oft beheimateten zweit- und drittklassigen Kraftausdrücke über sich ergehen lassen zu müssen. Im Grunde genommen fast schon von vornherein klar, dass man auch bei „Verflucht seist du“ ohne langes Zaudern gerne die Höchstnote zückt!