Die tragische Geschichte zweier besonderer Frauen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
katrin wandersleb Avatar

Von

Ein sehr schönes Cover und der Titel lassen zunächst eine fröhliche Geschichte vermuten. Doch dem ist nicht so.

Mascha kann seit dem Tod ihres Sohnes nichts mehr fühlen. Das Einzige was sie verspürt, ist das eiskalte Wasser, wenn sie schwimmt.
Bei ihren täglichen Spaziergängen auf dem Friedhof lernt sie die merkwürdige Sally kennen. Die beiden kommen sich näher und Sally spielt bald eine wichtige Rolle in Maschas Leben.

Und dann ist da noch Alice, die Frau deren Lebensmittelpunkt ihr Sohn Matti ist.
Doch das Leben will es anders und bald muss sie eine weitreichende Entscheidung treffen.

Die beiden parallel verlaufenden Geschichten von Mascha und Alice werden sehr einfühlsam und anschaulich beschrieben.
Mich hat der Stil von Ruth Hogan mehr als überzeugt. Die Geschichte hat mich sehr beeindruckt!

Mein Fazit: 5 Sterne für eine fesselnd, traurige Geschichte!