Leben auf dem Boot

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
karin2205 Avatar

Von

Familie eisenhardt hat zwei Kinder und ersteigert bei einer Auktion ein altes Boot um 10.000 Euro. Auf mühsame Art und Weise versuchen sie das Boot umzubauen, das dauert seine Zeit und wird in mehreren Kapiteln beschrieben. Die vorher und nachher Fotos des Umbaus sind faszinierend anzusehen und sehr passend. Leider gibt es auch immer wieder Probleme mit den Behörden, sowie unzählige Vorschriften, die einzuhalten sind, des öfteren werden sie kontrolliert, ob auch alles so ist, wie es sein soll und erhalten nur sehr schwer die notwendigen Genehmigungen, die sie brauchen, um dauerhaft einen liegeplatz zu bekommen und auch am Boot wohnhaft zu sein!
Zwischendurch werden auch lustige Geschichte erzählt, die das ganze auflockern und amüsant machen.
Leider wird der Alltag der Familie zu wenig beschrieben, man erfährt nur sehr wenig über deren Tagesablauf am boot.
Die Tipps am Ende des Buches speziell für hausbootinteressierte sind sehr toll erklärt.

Der Gesamteindruck ist okay, für Seefahrer freunde sicher lesenswert.
Der Schreibstil ist locker und angenehm flüssig zu lesen, ganz unkompliziert.
Der spannungsaufbau ist gegeben, da es ständig um die Behörden gehts und ob sie diverse Genehmigungen erhalten.
Die Identifikationsmöglichkeit ist nur teilweise gegeben, da ich nur selten boot fahren und in einer Wohnung lebe und mir ein ständiges Leben am Wasser nicht vorstellen kann.
Aber Anhang ihrer Schilderungen kann man sich gut in die Lage der Familie hineinversetzen und nachvollziehen, wie es Ihnen geht.
Die Thematik ist gut gewählt, da es nichts alltägliches ist, nicht jeder hat die Möglichkeit ein Leben am Boot zu führen.