Vor hundert Jahren und einem Sommer

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
dagmar0815 Avatar

Von

Annemie wächst als Ziehkind in einem Bergdorf auf, mit Zieheltern, die es gut mit ihr meinen, und Jonathan, einem anderen Ziehkind. Ihre Mutter musste sie als kleines Kind weggeben und verleugnet sie, und das verzeiht Annemie ihr nicht. Aber die Kleine ist stark, und schon bald merken auch die Bewohner des einsamen Bergdorfes dies. Annemie läuft davon und lebt eine Weile im Armenhaus, bis sie in das Haus eines sreichen Experimenteurs gerufen wird. Doch dieser hat nicht nur Gutes mit ihr im Sinn, und Annemie flieht schwanger aus seinem Haus. Nach einigen Irrungen finden sie und Jonathan zurück ins Tal der Kirschen und zueinander, doch soll es noch einiger Irrwege bedürfen, bis sie beide glücklich sind.
Ein sehr anrührendes und bewegendes Buch, einmal aus der Sicht Annemies und einmal von Jonathans Seite aus geschrieben. Man leidet und freut sich mit den beiden jungen Menschen, die stark, stolz und unbeugsam ihren Weg gehen, allen Missgünsten zum Trotz.