voran, voran, immer weiter voran

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
buttercup Avatar

Von

Amerikanischer Mittelwesten, Anfang der 1950er-Jahre:

Chic Waldbeeser hat gerade seine Highschool-Liebe Diane geheiratet und sieht hoffnungsfroh in eine Zukunft als Familienvater und Eigenheimbesitzer. Sein Bruder Buddy ist ein ruheloser Geist, dem es schwerfällt, seinen Platz im Leben zu finden und sesshaft zu werden, und der nicht weiß, dass seine Frau Lijy ihr eigenes Geheimnis hütet. Über fünfzig Jahre hinweg werden die beiden Brüder versuchen, trotz aller Schicksalsschläge und Niederlagen immer weiterzumachen. Und Chic wird im Alter noch eine letzte Chance bekommen, sein Glück zu finden.
In der Tradition von John Williams’ Stoner erzählt dieser epische Roman von zwischenmenschlichen Missverständnissen, die mit der Zeit zu unüberwindlichen Barrieren werden, vom Mittelmaß und den kleinen und großen Dramen des Lebens. Mit einer lakonischen und eingängigen Sprache macht Ryan Bartelmay uns zu Zeugen einer sich über ein halbes Jahrhundert entfaltenden Familiengeschichte.
- - - Zunächst muss ich erst einmal sagen, dass mich das Cover sehr angesprochen hat. Es passt sehr gut zu dem Amerika der 50er Jahre. Auch die Leseprobe selbst las sich sehr gut. Die Geschichte über Chic Waldbeeser nimmt gut Fahrt auf und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Buch bezaubernd sein kann. Auf jeden Fall hat mich die Leseprobe sehr angesprochen.