Wassermann's Spiel

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
tinkiwinki26 Avatar

Von

Die Leseprobe entspricht genau meinen Vorstellung was ich von Andreas Winkelmann erwarte. Ein rasanter Einstieg der für Herzrasen sorgt. Winkelmann geht sofort ins extreme. Schon sind wir mitten drin - im Katz und Maus Spiel des Wassermanns.

Winkelmann schreibt aus mehreren Perspektiven, ich nehme an die Figuren fügen sich im laufe der Geschichte zu einem ganzen. Da hätten wir Eric Stiffler, desen Freundin Opfer des Wassermanns wurde. Dieser spielt nun mit Stiffler. Zudem macht es den Anschein das Täter und Stiffler sich kennen oder zumindest der Täter mehr über Stiffler weiss als diesem lieb ist. Zum nächsten hätten wir Lavinia. Auch sie hat schon mal Bekanntschaft mit dem Wassermann gemacht und ist auf der Flucht. Sie hat panische Angst ihn wieder zu sehen. Als drittes haben wir die neue Kollegin von Stiffler, Manuela Sperling.

Ich vermute mal das es zwischen Stiffler und Sperling noch sehr interessant werden kann. Zudem möchte ich wissen was mit Lavinia früher passiert ist. Hat sie den Wassermann mal bei irgendwas beobachtet? Oder ist sie ihm als Opfer nur knapp entkommen?

Auf mich macht die Leseprobe einen sehr guten Eindruck. Der Schreibstil ist flüssig und ohne großes drumherum sehr klar gehalten. Der Geschichte lässt sich so sehr gut folgen. Ich bin auf den Rest des Buches sehr gespannt.