Hat er etwas gesehen?

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
maikeliestsichweg Avatar

Von

Das Cover ist sehr schön gestaltet. Das Päärchen könnte die beiden Protagonisten Holland und Calvin. Die Skyline von New York passt zum Handlungsort.
Holland fährt jeden Montagabend zur U-Bahn Station, an der Calvin mit seiner Gitarre spielt. Nie hat er sie wirklich wahrgenommen oder ihr in die Augen geguckt. Doch an diesem Abend ist alles anders. Calvin schaut ihr zum ersten Mal in die Augen und unterhält sich mit ihr. Hollands Schwärmerei vertieft sich, doch dann bekommt sie plötzlich Panik und läuft weg. Auf dem U-Bahn-Bahnsteig wartet Holland auf die nächste U-Bahn, doch plötzlich wird sie von hinten geschubst. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich in einem Krankenwagen und man gibt ihr eine Karte mit einer Suizid-Hilfsnummer. DOch was soll sie damit? Warum sagt Calvin, dass er nichts gesehen hat?
Der Schreibstil ist typisch für die Autorin. Sie schafft es mit ihren schönen, beschreibenden Schreibstil den Leser von Anfang an zu fesseln. Die Seiten flogen nur so dahin. Holland ist mir sehr sympathisch und ihr Unverständnis, warum sie für Suizidgefährdet gehalten wird, ist sehr authentisch dargestellt. Calvin scheint ein Geheimnis zu haben und ich möchte gerne wissen, was sein Geheimnis ist und warum er nichts gesehen hat? Wird Holland mit ihm sprechen können? Das würde mich interessieren und wer Holland von hinten geschubst hat.
Die Leseprobe verspricht wieder wunderschöne Lesestunden und eine tolle und geheimnisvolle Spannung.