Liebeskummer lohnt sich nicht

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
harlie Avatar

Von

Alia, die Hauptperson in diesem Roman ist fassungslos. Ihre große Liebe und der Vater ihrer Tochter hat ihr gerade mitgeteilt, dass er eine Andere kennengelernt hat. Es ist sehr schmerzhaft für die junge Mutter und für sie bricht alles zusammen. Sie kämpft sich mühevoll zurück in ihr Leben. Dabei helfen ihr die guten Freunde. Aber dann will ihr Ex sie zurück. Er bereut und will Alia wieder haben.

Was so leicht und luftig daher kommt - sprich - das Cover suggeriert dem Leser eine nette Liebesgeschichte, ist am Ende doch nicht so lustig wie es scheint. Zu Beginn ist man als Leser begeistert über die Liebesgeschichte von Alia und Leander. Zu perfekt scheint sie zu sein. Und tatsächlich, Leander lernt eine andere Frau kennen und verlässt Alia und die gemeinsame Tochter. Man kann mitfühlen, wie sich Alia fühlen muss. Sie ist zutiefst verletzt und traurig. Die Emotionen und Gefühle beschreibt die Autorin wunderbar.

Ich wurde in die Geschichte hineingezogen und habe sie gerne gelesen. Ein Buch, bei dem man die Entwicklung von Alia miterlebt. Ein Roman, bei dem man mitfiebern kann.