Nachdenklicher, ruhiger Roman

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
kokardkale Avatar

Von

Das Buchcover und der Titel des Buches scheinen nicht recht zusammenzupassen. Martha stelle ich mir nach der Leseprobe ganz anders vor als auf dem Cover.
Der Schreibstil gefällt mir außerordentlich gut. Der Ich-Erzähler erzählt von seiner ersten Reise außerhalb Europas, ins riesige New York, um eine Erbschaft anzutreten, um die er nicht gebeten hat und auf die er gern verzichtet. Es soll das Tagebuch seiner Urgroßmutter versteigert werden und er hat es vorher schon, als er es im Nachlass seiner Großmutter fand, studiert und eine Vorgeschichte dazu geschrieben, die wir dann auch lesen durften im Laufe der Leseprobe.
Die Leseprobe macht neugierig auf mehr. Die Geschichte verspricht, uns mit leisem Humor und dem interessanten Leben Marthas, gut zu unterhalten.